Distributionen

Einige Gedanken zu Ubuntu, Linux im allgemeinen und was weiss ich noch

- ausgelöst durch die Meldung, dass Ubuntu im nächsten Release auf einen neuen Displayserver umsattelt, der den X-Server ersetzen soll. Das führt zu Diskussionen, hat auch Konsequenzen für die Distributionen, die auf Ubuntu aufbauen. Entfernt sich Ubuntu immer mehr von Linux oder ist es Vorreiter für neue Entwicklungen – erst mit Unity und nun mit einem neuen Displayserver? Ist dieser neue Displayserver besser als der X-Server oder ist er nur anders? Diese Frage hinsichtlich Unity und anderen Desktops gestellt, kann jeder selbst für sich prüfen und beantworten. Für den neuen Displayserver steht das noch aus – also abwarten.
Ich nutze Linux seit ca. 8 Jahren, habe damals mit Ubuntu begonnen (ich bin mir nicht mehr sicher, ob es Version 4.10 oder 5.04 war), war so begeistert, das ich mich eine Zeitlang ausgiebig damit beschäftigt habe, möglichst viel von dem zu verstehen, was sozusagen hinter den Kulissen passiert, nicht zuletzt auch deshalb, weil ab und an doch mal etwas zu frickeln war. Das führte mich von Ubuntu weg und ich probierte aus: Debian, Slackware, Arch Linux, CentOS, antiX, Xubuntu, Sidux und sogar FreeBSD (ob das alle waren, kann ich nicht mit Sicherheit sagen); ausprobieren bedeutet nicht ‘nur mal testen’, sondern eine Zeit lang damit produktiv arbeiten, als »Alltagssystem« nutzen. Spass haben mir eigentlich all diese Systeme gemacht (ausser vielleicht CentOS – damit bin ich nicht so recht warm geworden), und das immer auf Laptops, nie auf DesktopPCs. Der Wechsel fand dann eigentlich immer aus Neugier auf andere Distributionen statt. Zurechtgefunden habe ich mich immer, auch in FreeBSD. Continue reading

Share

Bodhi Linux auf Acer Travelmate

Lange habe ich mich nicht mehr mit Distributionen beschäftigt, zumindest keine getestet. Xubuntu läuft auf meinem Toshiba zufriedenstellend und ich sehe keinen Grund, daran etwas zu ändern. Auch LiveCDs habe ich links liegen gelassen.
Jetzt hat sich meine Frau aber einen Laptop gekauft (Acer TravelMate P253-E), mit vorinstalliertem Linpus. Nachdem, was ich darüber gelesen hatte, sollte aber eine gebrauchsfähige Distribution Linpus ersetzen.
Ich hatte einiges über Bodhi Linux gelesen und da ich früher bereits mal mit dem Enlightenment Window Manager gearbeitet hatte, wollte ich mal sehen, wie Bodhi Linux mit dem Travelmate zurecht kommt.

Erst mal die LiveCD gestartet – alles lief auf Anhieb (was ich noch nicht getestet habe, sind Hibernate und Suspend), auch WLan startete sofort nach Eingabe der Verbindungsdaten. Der Desktop gefiel meiner Frau ausnehmend gut. Dann also »Install to Disk« und das lief problemlos und blitzschnell – wie hier beschrieben (deutsch). Da pro Anwendungsmöglichkeit ein Programm installiert wird (als Webbrowser z.B. Midori) bzw. zu manchen Anwendungsmöglichkeiten erstmal noch garnichts (ein Officepaket gibt es erstmal in der Grundinstallation nicht), hat man schnell ein Desktopsystem installiert, welches man anschließend mit den zur Verfügung stehenden Softwareinstallationsmöglichkeiten nach seinem Gusto gestalten kann (und nachdem ich das getan hatte, war das System noch immer sehr schnell!). Erklärt wird alles bestens und die Erklärungen passen auch zur Wirklichkeit (was nicht immer bei allen Distributionen der Fall ist).
Nach der Installation hat man erst einmal ein System in englischer Sprache zur Verfügung und muss die deutschen (und nur die deutschen und nicht zahllose andere locales) installieren, was ebenfalls ohne Probleme ablief.
Was interessant ist, ist die Gestaltung des Desktops nach eigenen Vorstellungen. Da bietet Enlightenment zahllose Möglichkeiten, die auf den ersten Blick verwirrend sind, aber hier hilft der Bodhi Linux Users’ comprehensive guide of the Enlightenment Window Manager weiter. Aber trotz dieser guten Anleitung muss man häufig testen, wie sich etwas auswirkt, da Enlightenment eigene Wege geht – aber mir macht das Spass und es bleibt interessant!
Mal sehen, wie es weiter geht. Meine Frau ist sehr zufrieden; wenn es was Neues zu berichten gibt, gibt es hier ein update.

Share

Aus der virtuellen Nachbarschaft [44]

Ubuntu für Android macht Smartphone zum Desktop-Ersatz

bei Pro Linux

How to Remove Your Google Search History Before Google’s New Privacy Policy Takes Effect

bei Electronic Frontier Foundation

Kurztipp: Thunar „stilllegen“

bei Pinguinzubehör

Disable annoying bell in Gnome Terminal, vim, xterm, etc…

bei LinuxOS Pro

Create a radio station in five minutes with Airtime 2.0 on Ubuntu or Debian

bei Free Software Magazin

Best Lightweight Linux Distribution for Older Computers

bei MakeTechEasier

What does Ubuntu want to be when it grows up?

bei ZDNet

Share